Lisa Christofzik (Sopran II)
von on Februar 15, 2022 in 20 Jahre proVocal

Lisa Christofzik (Sopran II)

„Hallo, ich bin Lisa und ich singe im Sopran II bei proVocal seit April 2018. ProVocal wird ja dieses Jahr 20 Jahre alt und wenn ich zurückdenke, wo ich war vor 20 Jahren, dann wurde ich gerade eingeschult in die Musikklasse von Herrn Böhringer senior, dem Vater unseres Dirigenten Matthias und hatte darüber sozusagen die ersten Verknüpfungspunkte mit der Familie Böhringer.

Der Schlüsselmoment für mich und die Verbindung zum Chor war aber eigentlich erst Jahre später, als proVocal bei mir in der Schule aufgetreten ist. Ich weiß noch, dass sie damals Bohemian Rapsody aufgeführt haben. Dieses Bild hat sich irgendwie bei mir eingebrannt: Wie dieser Chor zusammen funktioniert hat und auch diese Vielzahl der Stückauswahl fand ich echt voll cool. Das habe ich lange mit mir herumgetragen und war dann auch ein paar Jahre fern der Heimat, aber als es sich dann abgezeichnet hat, dass ich zurückkomme in die Region, war eines der ersten Dinge, die ich getan habe, mich bei proVocal zu bewerben und ich habe mich total gefreut, als es dann geklappt hat und ich 2018 Teil von proVocal wurde. Inzwischen bin ich im Chor angekommen und habe dort auch viele Freunde gefunden.

Die Proben am Mittwochabend und die Auftritte, die wir mit proVocal haben, sind inzwischen fixe Termine in meinem Wochen- und Jahresplan. Ich freue mich immer, wenn wir zusammenkommen können. Die Termine unter der Woche sind für mich auch eine Art Ausgleich. Sie fordern einen und man hat eine vom Alltag losgelöste Zeit und konzentriert sich ganz auf die Noten und die Harmonien mit den anderen Stimmen. Für andere ist es der Sport, für mich ist es das Singen, was in meinem Leben den Ausgleich bietet.

Und dann haben wir natürlich noch die Höhepunkte im Jahr: Unsere Auftritte. Die Spannung vor einem Konzert ist ganz besonders und schweißt die Gemeinschaft zusammen. Es ist einfach ein toller Moment, wenn man auf der Bühne merkt, wie sich Einzelstimmen zusammenfügen zu einem Chor und wenn dann noch das Orchester der DHBW dazukommt, dann wird es ein riesiges Gefühl und wirklich beeindruckendes Erlebnis, vor allem, wenn man noch Matthias vor dem Klangkörper stehen sieht.

Ich bin stolz, Teil von proVocal zu sein!“

Und hier kann man sich Lisa noch im Video ansehen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ideenzone.de