Helene Möckel (Alt)
von on Februar 20, 2022 in 20 Jahre proVocal

Helene Möckel (Alt)

„Hallo, ich bin Helene und ich gratuliere proVocal erst einmal zum 20-jährigen Bestehen. Als ich zu proVocal dazugestoßen bin, hatte der Chor schon eine ganz lange Bestehensgeschichte hinter sich, also war schon 17 Jahre alt. Ich bin erst seit 3 Jahren dabei und wenn man in eine Gruppe kommt, die schon länger besteht, in der es schon Strukturen gibt und sich viele schon lange kennen, dann ist es manchmal gar nicht so einfach und deshalb war ich gespannt, wie es so wird, wenn ich hinkomme. Ich wurde mit offenen Armen empfangen und weiß noch genau, dass ich sehr, sehr glücklich aus meiner ersten Probe hinausgegangen bin, weil ich dachte: ‚Wow, ich habe meinen Chor gefunden!‘.

Wir haben einmal im Jahr die große „Proms“. Das ist ein richtiges Erlebnis in der Konzerthalle in Karlsruhe dabei zu sein mit großem Orchester, Chor und mit viel Klang. Es ist ein sehr feierlicher Rahmen. Das ist die eine Seite. Aber dann gibt es auch Auftritte, die ganz anders sind. Z.B. Beim Wandelkonzert in Gochsheim steht der Chor in einer kleinen Gasse und singt direkt bei den Leuten und auch a cappella. Dass man das alles haben kann in einem Chor, ist tatsächlich nicht so häufig.

Bei der Corona-Pandemie war der Chor nun vor eine neue Aufgabe gestellt, so wie es bei allen der Fall war. Man wollte einerseits niemanden gefährden und gesund bleiben. Andererseits wollte man singen. Und das hat proVocal wirklich schon toll hinbekommen. Wir hatten Präsenzproben draußen mit großem Sicherheitsabstand als es möglich war im Sommer. Wir hatten viele, viele Online-Proben und es gibt ganz viele Projekte trotz der Tatsache, dass wir uns nicht sehen können. Und da ist mein Motto für proVocal ein Satz aus Bachs ‚Jesu, meine Freude‘ geworden, das Stück, das wir geprobt haben, als Corona uns dazwischen kam: „Tobe, Welt, und springe! Ich steh‘ hier und singe!“. Genau das ist bei uns das Motto: Es kann passieren, was will, aber wir schaffen es irgendwie weiterzumachen. Deswegen freue ich mich unheimlich auf die Zeit, wenn wir uns wieder sehen und gemeinsam singen können. Für den Moment macht der Chor und auch der Chorleiter absolut das Beste draus. Und da bin ich dankbar, dass ich da dabei sein kann.

Ja, also happy birthday, proVocal! Und wie man so schön sagt: Ich freue mich auf die nächsten 20 Jahre!“

Und hier erzählt Helene ihre Eindrücke im Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ideenzone.de