Matthias Böhringer

Matthias Böhringer ist ein vielseitig begabter Musiker und studierte Dirigieren (Prof. Werner Stiefel), Klavier(Prof. Sontraud Speidel) sowie Schulmusik an der Hochschule für Musik Karlsruhe. Weitere wichtige Impulse erhielt er im Rahmen internationaler Meisterkurse bei den Professoren Speidel, Kämmerling, Pikul, Braginsky, Helmut Rilling, Kurt Masur und Hans-Christoph Rademann. Seit seinem achtzehnten Lebensjahr ist er hauptsächlich als Orchester- und Chordirigent tätig.

Matthias-Boehringer-2015_web

Schon in jungen Jahren

In seiner Jugend konnte er als Pianist und Blockflötist große Erfolge erzielen, darunter vier erste Bundespreise bei „Jugend musiziert“ als Solist, Kammermusiker und Begleiter. Er ist Preisträger des Internationalen Rundfunkwettbewerbs „Concertino Praga“, erster Preisträger des Händelwettbewerbs sowie des Schulmusikerwettbewerbs der Hochschule für Musik in Karlsruhe. Konzertauftritte im In- und Ausland führten ihn als Pianist und Dirigent unter anderem ins Gewandhaus Leipzig, nach Berlin, Baden-Baden, Dortmund, Frankfurt, Salzburg, Innsbruck, Wien sowie nach Finnland, Ungarn, Bulgarien, Wales, in die USA und nach Kanada. Er konzertierte für das ZDF, den SWR und spielte als Klaviersolist mit verschiedenen Orchestern wie der Baden- Badener Philharmonie, der „Camerata“ Pforzheim oder dem Bruchsaler Barockensemble.

2001 gründete er den jungen gemischten Chor proVocal, der 2010 unter seiner Leitung am Deutschen Chorwettbewerb teilnahm, 2012 einen 3. Preis beim Internationalen Chorwettbewerb in Frankfurt und 2013 einen 3. Preis beim Landeschorwettbewerb Baden-Württemberg erhielt.

Orchester- und Chordirigent

Matthias Böhringer leitete sinfonische Konzerte mit der Philharmonie Baden-Baden, den Stuttgarter Philharmonikern, der Philharmonie Reutlingen, der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz, dem Symphonic Orchestra of State Opera Rousse, dem Bach Collegium Stuttgart, dem Sinfonieorchester an der DHBW Karlsruhe, dem Stuttgarter Kammerorchester, dem Karlsruher Kammerorchester, dem Kammerorchester Weiherfeld sowie dem „Horizon ensemble“ Bydgoszcz. Seit 2010 ist er künstlerischer Leiter des Badischen JugendChores, einem Auswahlensemble des Badischen Chorverbandes und ist  zudem Mitglied im Musikausschuss des Verbandes. Am Institut für Musiktheater der Musikhochschule Karlsruhe war er mehrfach Assistent, Produktionspianist und Dirigent bei Opernproduktionen und übernahm 2012 die musikalische Leitung der Kinderopernproduktion  „Der gestiefelte Kater“ von C. Cui. Im WS 2013/14 war er Assistent, Produktionspianist und Dirigent bei  Mozarts „Le nozze di Figaro“.

Sinfonische Konzerte

Seit Mai 2013 ist er Dirigent des Sinfonieorchesters an der Dualen Hochschule Karlsruhe. Seit WS 2014/15 ist Matthias Böhringer Lehrbeauftragter für Orchesterdirigieren an der Hochschule für Musik Karlsruhe.
Als Dozent ist er zeitweise für den Badischen und Deutschen Chorverband (chor.com) tätig.

Ehrungen

Matthias Böhringer erhielt zahlreiche Ehrungen. Unterstützt haben ihn u.a. die Musikschulstiftung Baden-Württemberg, der Lions- sowie der Rotary- Club, die Richard-Wagner-Gesellschaft Bayreuth und die Firma FSP/ARGO GmbH in Kraichtal, welche ihm drei CD- Einspielungen mit Klaviermusik gesponsert hat. Aufgrund seiner musikalischen Vielseitigkeit erhielt er 2005 den Musikförderpreis des Kulturfonds Baden. Von 2006 bis 2009 war er Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes. 2011 ist er Stipendiat des Deutschen Musikrates.

Matthias Böhringer wird neuer Musikalischer Direktor

Matthias Böhringer wird neuer Musikalischer Direktor des Badischen Chorverbandes

Das Präsidium des Badischen Chorverbandes hat Matthias Böhringer, beim Chorverbandstag am vergangenen Sonntag in Lörrach, der Versammlung als Nachfolger des bisherigen Musikalischen Direktors Wolfgang Mettler vorgeschlagen, der dort zum Ehren-Musikdirektor ernannt wurde.
Nach kurzer Vorstellung, verlief die Wahl erfolgreich, Matthias Böhringer wurde einstimmig als Musikalischer Direktor des Badischen Chorverbandes gewählt und ist nun Teil des Präsidiums.
Er hat für die nächsten 3 Jahre die ehren- und verantwortungsvolle Aufgabe, über 2.000 Chöre und 75.000 Sänger und Sängerinnen im Badischen Chorverband zu vertreten. Eine große Aufgabe die nun auf Matthias Böhringer wartet, durch seine bisherige Aufgabe als Mitglied des Musikausschusses des Badischen Chorverbandes aber nur eine konsequente Weiterführung seines Weges bedeutet. In dieser Position wird er auch deutschlandweit Kontakte zu anderen Chorverbänden knüpfen können und hofft, die musikalische Landschaft noch intensiver mitgestalten zu können.
Selbstverständlich beglückwünschen wir in diesem Rahmen auch Ute Antoni, aus dem Chorverband Kraichgau, zur Wahl der Gleichstellungsbeauftragten, sowie Peter Bürker, der in seinem Amt als Schatzmeister bestätigt wurde.
Alle Sängerinnen und Sänger gratulieren Matthias Böhringer und wünschen ihm für die neue, herausfordernde Tätigkeit alles Gute und viel Erfolg!

Wann-haben-wir-genug_matthias_boehringer_2017_web_dirigent

Wann haben wir genug?“ Erste Komposition ist verlegt.

Wann haben wir genug?“ Philosophische Vokalkunst

So lautet der Titel der ersten Komposition unseres Dirigenten Matthias
Böhringer, die wir gemeinsam am 21.05.2017 beim Wandelkonzert „Aufbruch –
Wege in die Zukunft“ in Kraichtal-Gochsheim uraufgeführt hatten.

Die Noten sind seit August 2017 verlegt.

Webdesign .ideenzone. Kornelia Altdörfer